CDU startet Lügenkampagne

„Der Fraktionsvorsitzende der CDU lügt, wenn er behauptet, die Bremer Gymnasien sollen abgeschafft werden“, so Mustafa Güngör, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Einziges Ziel der selbsternannten christdemokratischen Retter der bremischen Gymnasien sei es, Eltern, Lehrer, Schülerinnen und Schüler zu verunsichern. „Das ist unglaublich billiger Populismus, den sich die CDU hier mit einer Hochglanzkampagne augenscheinlich teuer von einer Werbeagentur eingekauft hat“, so Güngör.

Güngör weist darauf hin, dass im Fachausschuss Schulentwicklung derzeit über die Weiterentwicklung des bremischen Schulsystems beraten wird. Eine Verlängerung des gemeinsamen Lernens – so wie es von der rot-grünen Koalition angestrebt wird – wurde dabei von verschiedenen Bildungsexperten, die im Übrigen auch von der CDU benannt wurden, befürwortet. Diese sehen vor allem im mehrgliedrigen Schulsystem in Deutschland eine wesentliche Ursache für die extrem starke Koppelung von sozialer Herkunft und Schulerfolg.

„Ich erwarte, dass die CDU, anstatt hier teure Nebelkerzen zu zünden, sich nun endlich aufmacht, um sich an der wichtigen Arbeit im Fachausschuss konstruktiv zu beteiligen“, so Güngör abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.