Archiv des Autors: Gerd Rohde

Besuch in Arbergen/Mahndorf

„Am gestrigen Sonntag hatten wir die bildungspolitische Sprecherin der Bürgerschaftsfraktion Goenuel Bredehorst auf unserem monatlichen Politschoppen zu Besuch.

Gönül Bredehorst berichtete den teilnehmenden Bürger:innen und Genoss:innen über den Einfluss der bis dato zwei-jährig andauernden Covid-19-Pandemie auf den Schulbetrieb und den damit einhergehenden Folgen und Komplikationen. Die Anwesenden waren einer Meinung darüber, dass das Land Bremen die Herausforderungen mit seiner durchdachten Herangehensweise strukturiert bewältigen konnte.

Selbstverständlich muss festgehalten werden, dass trotz der guten Arbeit nicht alle Problemlagen adhoc gelöst werden konnten. Man kann festhalten, dass die Pandemie einen großen Einfluss auf die Digitalisierung des Unterrichts hatte. Auch wenn Präsenzunterricht eine Notwendigkeit bleibt, stellt die zukünftige Einbeziehung digitaler Lehrmittel einen großen Vorteil der erzielten Ergebnisse dar, so Gönül Bredehorst.

Ein weiteres wichtiges Thema führte am Ende dazu, dass der Politschoppen seine reguläre Zeit weit überziehen musste. Cem Aydin, Mitglied unserers Ortsvereins, hatte auf dem letzten Parteitag der SPD Bremen-Stadt einen Antrag zu Rassismus an Schulen eingebracht und stellte seine Initiative nun bei uns vor. Lange Diskussionen über die Aktualität und über Erscheinungsbilder von Rassismus an (Bremer) Schulen führten zu Erkenntnis, dass hier nicht das letzte Wort gesprochen ist.“

Quelle: SPD Arbergen/Mahndorf

Gerd Rohde, SPD Schwachausen Süd/Ost