Prävention und Gesundheitsförderung

Diskussion mit Senatorin Eva Quante-Brandt

Im Juli 2015 hat der Deutsche Bundestag das Präventionsgesetz verabschiedet. Es sieht vor, Prävention und Gesundheitsförderung in den verschiedenen Lebenswelten der Bevölkerung zu stärken.

Zu diesen Lebenswelten gehören zum Beispiel der Arbeitsplatz, Kindertagesstätten und Schulen sowie das Wohnumfeld. Für diese Zwecke stellen die Krankenkassen deutlich mehr Geld als bisher für Prävention und Gesundheitsförderung zur Verfügung.

Der Richtwert steigt von gut drei Euro auf mehr als sieben Euro je Versicherten und wird damit mehr als verdoppelt. Mit der Landesrahmenvereinbarung setzen die Akteure in Bremen die Vorgaben des Gesetzes um und berücksichtigen dabei landesspezifische Bedürfnisse.

  • Welche Ziele verfolgt das Präventionsgesetz?
  • Welche Verbesserungen sind für Kinder und Jugendliche geplant?
  • Wie stärkt das Präventionsgesetz die Gesundheitsförderung in Firmen?

Diese und weitere Fragen wollen wie mit der Senatorin für Gesundheit und Verbrauchschutz {\bfseries Prof. Dr. Eva Quante-Brandt} diskutieren.

Termin und Ort

Dienstag, 25. April 2017

Treffpunkt Arche
Schwachhauser Heerstraße 179, 28211 Bremen

18:00 bis 20:00 Uhr

Einladung

Einladung Prävention und Gesundheitsförderung [PDF]

Anfahrt

Mit der BSAG Linien 1, 4, 22. Haltestelle Kirchbachstraße. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Anfahrt: Treffpunkt Arche Schwachhauser Heerstrasse 179

Weitere Informationen

Sie möchten zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail info@spd-schwachhausen.de oder rufen uns an (0171) 8439 429.