Arbeitskreis Energie

Inhalte des Arbeitskreises Energie

Der Arbeitskreis setzt sich für eine nachhaltige Energiewirtschaft ein. Nachhaltigkeit in diesem Sinne umfasst

  • Das Sparen von Energie
  • Den Einsatz erneuerbarer Energien
  • Die Verbesserung der Effizienz von energetischen Systemen

unter Berücksichtigung von notwendigen wirtschaftlichen Aspekten.

Damit wollen wir den Klimaschutz und die sinnvolle Verwendung von Energie in Bremen voran bringen. Zudem befasst sich der Arbeitskreis Energie des Unterbezirks Bremen Stadt fortlaufend mit aktuellen energiepolitischen Themen und reagiert kurzfristig auf die neuesten Entwicklungen. Hierbei wird insbesondere die Weiterentwicklung der Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Energie und Umwelt betrachtet.

In diesem Sinne folgen wir der weltweiten Lokalen Agenda 21: Global denken -lokal handeln

Ziele des Arbeitskreises sind

  • Klima- Umwelt- und Gesundheitsschutzschutz im Sinne der programmatischen Positionen der SPD
  • Wirtschaftlicher Ausbau regenerativer Energien
  • nachhaltige Energiewirtschaft mit Beteiligung der Bürger in Bremen

Wir laden i.d.R. monatlich zu entsprechenden Veranstaltungen ein. Der Veranstaltungsort und die Termine werden jeweils rechtzeitig bekannt gegeben.

Stefan Pastoor
pastoor@spd-schwachhausen.de

AK Energie des Unterbezirks Bremen Stadt

Ein Gedanke zu „Arbeitskreis Energie

  1. Elisabeth Hafner

    Liebe Interessierte des Arbeitkreises erneuerbarer Energien,

    vor drei Jahren hat mich mein Lebensweg von Bremen ins Wendland geführt und ich bin sehr bewegt von dem, wie sich das Leben hier anfühlt. Es ist doch erstaunlich ,wie sich hier Alltag und die Sorge um Gorleben einander begegnen und beeinflußen. Es kommt hier zu Bündnissen, die eine Bremerin eher staunen lassen. Die FDP ist hier gegen Gorleben,wir haben eine Akademie für erneuerbare Energien, die Bauern sind hier nach wie vor und das seit 30 Jahren das Rückrat der Bewegung.Wir erwirtschaften 49% des Energiebedarfes aus regenerativen Energien und es gibt hier in der weiteren Region einen eigenen Unternehmerverband für ökologisch wirtschaftende Betriebe.Wir haben viele Solo Selbstständige, wo sich Sorge um Gorleben und Berufstätigkeit mischen. Man kauft Hundefutter und erfährt wieder Neuigkeiten, es gibt viel Kultur und selbst das religiöse Leben wird von Gorleben beeinflußt. Unsere Einladung an alle wachen Menschen ist ja, kommt ins Wendland, genießt unsere wunderbare Landschaft, erholt euch, schaut euch um und kommt auf jeden Fall wenn der Castor kommt!!!
    Aber ihr werdet den sinnvollen Einsatz im November noch mehr zu schätzen wissen, wenn ihr uns besucht, ohne Castor.
    Dieses Jahr wollen die Chöre des Wendlands den Schlußakkord setzen. Der 58 Psalm, wie ihr Herren seid ihr stumm soll im Schlußakkord über eine Stunde gehalten werden und damit kommen wir ins Guinessbuch der Rekorde….
    Wenn der Arbeitskreis einen Ausflug ins Wendland planen möchte, mit Vortrag und Besichtigung und für Gesundheitsbewußte auch mit Yoga, wir begleiten euch gerne.

    Mit nachdenklichen Grüßen aus dem Wendland.

    Elisabeth Hafner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.