Was ist los an der Grundschule Carl-Schurz-Straße?

Es trifft auf keinen Fall zu, daß ‚dringender Sanierungsbedarf‘ nicht vorliegt. Mehrere Beiratssitzungen haben sich gemeinsam mit den betroffenen Eltern und Lehrkräften der Schule mit den Bauschäden und dem Platzmangel befaßt. Sehr pressewirksam wurden natürlich die zu hoch angebrachten Urinale in den Jungentoiletten angeprangert. Stellt sich jetzt natürlich die Frage, wann wurde der Mangel entdeckt? Es ist nicht ganz leicht, das objektiv zu bewerten, ob jetzt die Mängel zu spät angezeigt wurden oder der Verwaltungsapparat zu zähflüssig reagiert hat. In der Mitte liegt meistens die Wahrheit. Sollte sich jeder zu Herzen nehmen.

Daher ist es auch überflüssig vom Koalitionspartner im Beirat einen Marsch mit den Eltern zur Bildungsbehörde anzudrohen. Unsere Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper hat sich schon darum gekümmert und hat sich persönlich von den Mängeln an der Schule überzeugt. Als Ergebnis werden jetzt erstmal die Räume mit Schimmelbefall neu gestrichen und für 2014 wurde auch ein Erweiterungsbau zugesagt. Die Urinale müssen ja von der Installationsfirma auf eigene Kosten gesenkt werden, hoffentlich ohne maßnehmen und nicht erst bis es dann mit der Höhe wieder paßt.

Gerd Rohde
SPD-Ortsverein Schwachhausen Süd/Ost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.