Archiv der Kategorie: Wahlkampf 2015

Impressionen: Infostand vom 18.04.2015

Es ist Wahlkampf in Bremen, die meisten wissen das und wer es nicht weiß der konnte sich am Samstag am REWE in Schwachhausen überzeugen.  Der Tag war wettertechnisch optimal und hoch motiviert standen die Genossen ab 8:45 Uhr für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

In erster Linie der Abgeordnete Rainer Hamann und die Genossen aus dem Ortsverein. Zusätzlich besuchten uns Bildungssenatorin Eva Quante-Brandt und unser Bürgermeister Jens Böhrnsen, dabei entstanden spannende Diskussionen mit interessierten Bürgern. Vielen Dank dafür und für alle die noch Informationsbedarf haben hier noch der Hinweis: Rainer Hamann steht immer für Fragen zur Verfügung. (Tek.: 0171 8 439 429)

Zwischen 10 und 12 Uhr kamen auch die politischen Mitbewerber dazu und daraus sind einige schöne dynamischen Szenerien entstanden.

Gegen 13 Uhr wurde der Stand auch wieder eingepackt und der mobile Wahlkampf ging weiter.

Am 25.04.2015 ab 9:00 Uhr geht es weiter und wir stehen wieder bei REWE mit unserem SPD-Infostand. Material und Gummibärchen gibt es gratis.

Hier noch einige Impressionen mit Fotos von der Genossin Christiane Kromp:

Schwachhausen is beautiful

We want to preserve the quality of living in our quarter and improve it together with its citizens.

We have initiated and shaped many projects

  • a minimum wage for projects financed by municipal funds,
  • the refurbishment of the administrative building at Riensberg cemetery,
  • public participation in the planning for an improvement of the Gete pond,
  • the introduction of a parking management for Schwachhauser Ring and
  • a preservation statute for Barkhof quarter.

Our stated goals are

Quality of living

  • the development of good land-use and development plans – for the preservation and improvement of the local townscape
  • improving the local supply by strengthening businesses and service providers

Traffic area

  • the creation of more parking space in our quarter
  • all traffic participants should be equally taken into consideration – whether travelling on four wheels, on two wheels or on foot
  • a reduction of traffic related noise

Living together

  • refugees should feel welcome
  • more opportunities should be created for the public participation of citizens in our quarter
  • handicapped accessibility should be improved – from the planning of walkways to the design of public forms

Growing up

  • child care should be improved – from the kindergarten to the day nursery

Miteinander in Schwachhausen

Das Wahlprogramm der SPD Schwachhausen

beirat-schwachhausen

Was haben wir erreicht?

Wir haben viele Projekte geprägt:

  • Temporäre Notunterkunft für Flüchtlinge in der Thomas-Mann-Straße – Schwachhausen ist hilfsbereit
  • Mindestlohn für Globalmittelprojekte
  • Neugestaltung des Verwaltungsgebäudes Riensberger Friedhof
  • Bürgerbeteiligung zur Aufwertung des Geteteichs
  • Parkraumregelung Schwachhauser Ring
  • Erhaltungsgesetz für das Barkhofquartier

Was wollen wir erreichen?

Unser Ziel ist es, folgende Vorhaben bedarfsgerecht zu unterstützen bzw. zu fordern:

  • Entwicklung von guten Bebauungsplänen zur Sicherung und Verbesserung des Stadtbildes
  • Nahversorgung verbessern – Gewerbe und Dienstleister stärken
  • Schaffung von mehr Parkraum im Stadtteil
  • Ausgewogene Berücksichtigung aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer ob auf zwei oder vier Rädern oder zu Fuß
  • Straßen- und Bahnlärm vermindern
  • Die Willkommenskultur für Flüchtlinge stärken
  • Bürgerbeteiligung ausweiten
  • Barrierefreiheit voranbringen – vom Fußweg bis zur Gestaltung von Formularen
  • Gute und bedarfsgerechte Kinderbertreuung – von der Krippe über Kindergarten bis zum Hort

Stellschilder Europawahl

Aufgebaut – Orgateam im Einsatz

Ein gute eingespieltes Team um unseren Orgaleiter Uwe Busse hat am Sonntag die Stellschilder aufgebaut. Gerd Rohde und Ferdinand Berghorn haben alle Schilder auf den perfekten Zustand kontrolliert. Danke für die Arbeit!.

Rainer Hamann
OV Vorsitzender

TTIP oder was ein Freihandelsabkommen bedeutet

Was das Freihandelsabkommen bedeutet

Viel wird geschrieben dieser Tage über das kommende Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen den USA und der EU. Dabei wird bei einer genauen Betrachtung aller Fakten, sofern diese der Öffentlichkeit bekannt sind, ersichtlich: Kaum ein Argument für das TTIP ist haltbar oder gar von Vorteil für uns als Bürger in der EU. Aus diesem Grund hat sich der OV-Schwachhausen Süd/Ost intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt, flankiert mit dem Detailwissen und der Fachexpertise des Ausschuss für Internationale Angelegenheiten (AIA).

Unser Resümee lautet schlichtweg: Das TTIP sabotiert in einer nie dagewesenen Art und Weise die Errungenschaften unseres demokratischen und sozialen Gemeinwesen. Somit lehnt der OV-Schwachhausen Süd/Ost das Freihandelsabkommen mit den USA ab. Damit ihr euch auch ein Bild machen könnt, werde ich Stück für Stück hier Beiträge und Links aufführen.

SPD-Bremen Antrag

Online-Petition gegen TTIP – eure Stimme zählt

Seriöse Einführung in das Thema

Auswirkungen des TTIP

  • Lobbyarbeit: Unser täglich Gift gib uns heute
  • Referenz pazifisches Freihandelsabkommen: Widerstand gegen das Pazifische Freihandelsabkommen (TPP)
  • Detailanalyse der Kennzahlen: TTIP-Wachstumsstudien: neoliberale Holographie
  • Was bedeutet TTIP für uns Arbeitnehmer

    Dominic Spinnreker
    spinnreker@spd-schwachhausen.de

    Wahlkampf Schwachhausen die 2. Schicht

    Carsten Sieling unterwegs

    Carsten Sieling im Wahlkampfeinsatz

    Carsten Sieling

    Hier das Wahlkampfteam vom Ortsverein Schwachhausen Süd/Ost zur Bundestagswahl am 22. September 2013 v.l.n.r. mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Rainer Hamann MdBB, dem SPD Bundestagsabgeordneten Carsten Sieling, der Schriftführerin Christiane Kromp und einem mitreisenden Genossen von Carsten Sieling.

    Viele Passanten nutzten ihren Wochenendeinkauf sich von unserem SPD-Infostand über die politischen Ziele einer möglichen SPD geführten Bundesregierung informieren zu lassen.

    Weiterlesen