Bauarbeiten auf der Kurfürstenallee

Ebenerdige Querungen werden gebaut

Das durch die Bau-/Verkehrsdeputation beschlosse Verkehrskonzept Nordost wird nun umgesetzt. Für uns in Schwachhausen bedeutet dieses Konzept:

  1. Umbau der Bushaltestellen auf der Kurfürstenallee, dadurch Verbesserungen für mobilitätseingeschränkte Menschen,
  2. ebenerdige Querung (Ampel) in Höhe der Metzer Straße,
  3. ebenerdige Querung (Ampel) in Höhe der Brandenburger Straße,
  4. Tempo 50 auf dem gesamten Straßenzug bis zur Autobahn.

Die Entstehung des Konzepts geht auf eine Aktion des SPD-Ortsvereins Schwachhausen Süd/Ost aus dem Jahr 2007 zurück. Im April 2007 haben wir als SPD im Beirat einen Antrag zum barrierefreien Umbau der Kurfürstenallee. Nun erfolgt die Umsetzung.

Besonderer Dank gilt allen Beteiligten, gerade die Mitarbeiter der Verwaltung beim Senator für Umwelt/Bau/Verkehr haben wirklich gute Arbeit geleistet und im Dialog mit den Beiräten aus der Vahr, Schwachhausen und östliche Vorstadt an diesem Konzept gearbeitet.

SPD Ortsverein Schwachhausen Süd/Ost
Rainer Hamann, MdBB

info@spd-schwachhauasen.de

Querung Metzer Straße/Verdunstraße

Schon gut erkennbar. Die neu gestaltetet Bushaltestelle mit Blindenleitsystem.

Kurfürstenallee - Querung Metzer Straße/Verdunstraße

Kurfürstenallee - Querung Metzer Straße/Verdunstraße

Ein Gedanke zu „Bauarbeiten auf der Kurfürstenallee

  1. Ferdinand Berghorn

    Bremen, 30.12.2010

    Die Kritiker dieser Ampel-Regelung kann ich jetzt – im tiefen Winter 2010 – leider nicht ganz verstehen. Die vorhandenen Brücken über die Bremer Kurfürsten Allee sind weder leicht (zum Beispiel für Radfahrer) zu überwinden noch behindertengerecht. Und was ist mit den älteren Mitmenschen? Die Handelskammer, deren Zwangsmitglied ich bin, spricht nicht für diese Klientel. Im übrigen, es gibt weitere vierspurige Straßen in Bremen (z.B. Parkallee) die endlich mit Ampeln bestückt sind. Was also soll das Lamento. Letzte Informationen: als erste hat sich die SPD, hier Ortsverein Schwachhausen Süd-Ost, für diese Regelung eingesetzt – und sie steht dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.