Archiv der Kategorie: Presse

Das Areal um den Geteteich wird entwickelt

Das Projekt mit weitreichender Bürgerbeteiligung wurde von der SPD- Fraktion im Beirat Schwachhausen initiiert. Nach dem Beschluss eines entsprechenden Antrages der SPD hat sich ein „Runder Tisch“, bestehend aus Anwohnern, Vertretern der Beiratsfraktionen und des Ortsamtes, Herrn Hokema, Rektor an der Grundschule An der Gete, und Vertretern der Behörden, an die Arbeit gemacht. Nach dem Beginn mit den notwendigen Baumfällungen im Areal stehen nun finanzielle Mittel zur Aufwertung  des Teiches sowie zur Entwicklung der auch zur Naherholung dienenden Teich- und Grünflächen zur Verfügung. Es  werden heimische Pflanzen unter Berücksichtigung der Anwohnerinteressen angepflanzt. Bänke werden zum Verweilen einladen und die Uferzone als Flachwasserzone mit teilweisen begehbaren Trittsteinen ausgeführt. Stefan Pastoor: „Wir freuen uns, dass Bürgerengagement und direkte Bürgerbeteiligung sowie  Investitionen in das Naherholungsgebiet in direkter Nachbarschaft zum Kleingartenverein umgesetzt werden. Zusätzlich erhoffen wir uns für die Zukunft solche Orte für ein lebendiges Miteinander.“

Skizze der Umgestaltung des Geteteichs - Umweltbetriebe Bremen

Skizze der Umgestaltung des Geteteichs – Umweltbetriebe Bremen

Nahezu zeitgleich wird die Instandsetzung der Wegeverbindung zwischen der Oberkirchener Straße und der Friedrich- Karl- Straße als Hauptroute des Bremer Radwegenetzes neu angelegt. Rainer Hamann, Mitglied in der Bremischen Bürgerschaft und der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie:  „Wir haben entsprechende finanzielle Mittel in der Deputation freigeben, damit diese wichtige Wegeverbindung sicherer und besser gestaltet werden kann.“

Mit den Arbeiten zu beiden Maßnahmen wird noch im Mai begonnen.

Teilpraesentation_RunderTischGeteteich042014

Selbsthilfeverband kritisiert: Ampel-Tack-Tack leitet Blinde in die Irre

Rainer Hamann (SPD): „Signalisierung muss verbessert werden“

Der Blinden- und Sehbehindertenverein beklagt enorme Probleme im Umgang mit den „Auffindesignalen“ an Bremer Ampelanlagen. Bremen habe zwar eine Vorreiterstellung bei der entsprechenden Umrüstung von Ampeln – bei der technischen Umsetzung hapert es aber offenbar bei den Details.

Dies erfuhren jetzt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Hamann und der Schwachhauser Stadtteilpolitiker Gerd Rohde im Gespräch mit Vereinsvertreterinnen.

Die Lautsprecher der Ampeln, die das charakteristische „Tacktack“ aussenden, würden akustisch in Richtung Fahrbahn ausstrahlen, erläuterten Anette Paul und Martina Reicksmann vom Blinden- und Sehbehindertenverein. Ein Unding sei dies, „man läuft direkt auf die Straße!“ Richtig sei es, wenn das Signal auf den Gehweg ausstrahlt und so den Weg zur Ampel weist. Das Freigabesignal hingegen müsse einen dann über die Straße lotsen.

Weiterlesen

Die Skepsis ist gewichen: Das Ganztagsangebot an der Gete blüht auf

Pressemitteilung der SPD-Abgeordnetengemeinschaft Bremen-Stadt

Die Grundschule an der Gete wird ihr gebundenes Ganztagsangebot weiter ausbauen. Es gebe im Stadtteil einen großen Bedarf nach guter Betreuung bis 15 Uhr, so Schulleiter Tido Hokema im Gespräch mit den SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ingelore Rosenkötter, Rainer Hamann und dem Sprecher der SPD-Beiratsfraktion, Stefan Pastoor. Die Akzeptanz von schulischen Ganztagesangeboten nehme auch in Schwachhausen immer weiter zu, so Hokema.

Weiterlesen

Energiewende frühzeitig vermitteln – Kleinwindanlagen für Schulen

Pressemitteilung der Beiratsfraktion Schwachhausen

Der Strom kommt zwar aus der Steckdose, wird aber nicht in ihr erzeugt. Das wissen längst nicht alle Schüler. Wer die Energiewende will, muss Alternativen aufzeigen und in der Praxis Erfahrungen mit erneuerbaren Energien vermitteln.

Als anschaulicher Einstieg in die Problematik bieten sich Kleinwindanlagen an. Stefan Pastoor (SPD): „Um Schüler frühzeitig mit den wissenschaftlichen Aspekten der Technologie Windkraft vertraut zu machen, könnten Schulen mit Hilfe von funktionsfähigen Kleinwindanlagen lehren“. Die SPD-Fraktion im Beirat Schwachhausen regt daher an, die Schwachhauser Schulen bei Bedarf mit Kleinwindanlagen auszustatten.

Weiterlesen

Ein Biotop für Bienen und Wespen in Schwachhausen

Pressemitteilung der Beiratsfraktion Schwachhausen

Bienen, insbesondere Wildbienen, aber auch Wespen sind vom Aussterben bedroht. In Städten wie Bremen leiden Sie unter dem Mangel an Nistplätzen und dem Verschwinden von Nahrungsquellen infolge der Bebauung. Um dem entgegenzuwirken ist in Bremen ein Gemeinschaftsprojekt von Imkervereinen, Kleingärtnern, Umwelt Bremen und Naturschutzverbänden geplant. Geeignete Flächen sollen arten- und blütenreicher gestaltet werden, um mehr Futterquellen für Bienen und Wespen vorzuhalten.

Weiterlesen

SPD Schwachhausen erwartet barrierefreies Umsteigen

Pressemitteilung der Beiratsfraktion Schwachhausen

Sowohl die BSAG als auch der Vertreter des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr haben während der Sondersitzung des Beirats Schwachhausen zum SEV für die Straßenbahnlinie 8 darauf beharrt, dass in den Abendstunden und am Sonntag die Linie 22 mit Umstieg in die Linie 6 zu nutzen ist.

Die SPD Fraktion im Beirat Schwachhausen ist mit dieser Verbindung nicht zufrieden und kritisiert vor allem den Zustand der Bushaltestellen an der H.-H.-Meier-Allee..

Weiterlesen

Friedhofentwicklungsplan: Die Arbeitsbedingungen dürfen nicht vernachlässigt werden

Pressemitteilung der Beiratsfraktion Schwachhausen

Bei einem Besuch des Friedhofs Riensberg in Begleitung der Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft und ehemaligen Sozialsenatorin Ingelore Rosenkötter sowie Mitgliedern der Beiratsfraktion wurde festgestellt, dass die Räumlichkeiten für die Betreuung der Angehörigen sowie die Ausstattung der Arbeitsplätze für die Mitarbeiter völlig unzureichend sind.

Weiterlesen

Barkhof-Viertel soll vor Bausünden bewahrt werden

Deputation beschließt Erhaltungssatzung für Barkhof-Viertel

Das Barkhof-Viertel mit seinem für Bremen einzigartigen Charakter soll besser geschützt werden. Die Baudeputation wird am Donnerstag aller Voraussicht nach ein entsprechendes Ortsgesetz beschließen.

Der Schwachhauser SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Hamann und der Sprecher der SPD-Fraktion im Beirat, Stefan Pastoor, begrüßen die bevorstehende Entscheidung.

„Dieses bildschöne Quartier unmittelbar in Bahnhofsnähe ist städtebaulich und architektonisch etwas ganz Besonderes. Und davon haben nicht nur die Anwohner etwas, sondern alle Bremerinnen und Bremer, die in den Straßen des Barkhofviertels unterwegs sind“, so Rainer Hamann.

Weiterlesen